Privatkunden

vkw Energiewanderungen

Mit dem Ziel, die Wasserkraft und ihre Nutzung erlebbar zu machen, führen die vkw Energiewanderungen in überaus reizvolle Landschaften und zu faszinierenden Kraftwerksanlagen. Die Erläuterungen der Begleiter der Wanderungen, engagierter Kraftwerksbetreiber und örtlicher Fachleute führen zu stimmungsvollen, spannenden Begegnungen mit Geschichte, Topographie und Technik.

Vom Speicher Bolgenach zum Kraftwerk Langenegg

Samstag, 13.Juli 2019

Stausee Bolgenach Hittisau – Kapelle Salgenreute – Moore Krumbach – Kraftwerke Langenegg und Alberschwende

Zum 40. Geburtstag des Kraftwerkes Langenegg trifft sich die Gruppe im Gewerbegebiet Basen unweit des Ortszentrums von Krumbach. Die Teilnehmer wandern zuerst zum Speicher Bolgenach, wo sie Informationen zur Wasserkraftanlage und Geschichte des Kraftwerkes Langenegg bekommen. Weiter geht es zur Kapelle Salgenreute, als erholsamen Kraftort, in die Moore Krumbach, einem Naturraum und früherem Torfabbaugebiet, zum Rossbad, welches bei einer Heilquelle entstandenen ist über die EnergiePortalen im Langenegger Nord zum Kraftwerk Langenegg. Nach einer stärkenden Jause bringt ein Shuttlebus die Wandernden zu den Bushaltestellen Alberschwende-Dreßlen oder Hittisau-Basen.

Reine Wanderzeit ca. 5 Stunden
Anforderungen steile Auf- und Abstiege über Stufen, für Kinderwagen nicht geeignet
Beginn Samstag, 13. Juli 2019 um 08.40 Uhr bei der Bushaltestelle Hittisau-Basen (vor der Holzschuherzeugung Devich in Sichtweite des Ortszentrums KRUMBACH)
Kostenlos Teilnahme mit Führung, Jause und Shuttlebus
Ausrüstung

Wanderschuhe mit gutem Profil, Essen und Trinken für unterwegs, Sonnen- und Regenschutz, Wanderstöcke

Ende um ca. 16.30 Uhr
Anmeldung bis spätestens 12. Juli 2019 um 12.00 Uhr
online oder telefonisch unter +43 5574 9000
(beschränkte Teilnehmerzahl)

Anmeldung

Wanderung Langenegg

Im Rätikon

Freitag, 9. – Samstag, 10. August 2019

Bürserberg – Sarotla Hütte – Zimbajoch – Heinrich-Hueter-Hütte (Übernachtung) – Rellswerk – Golm – Vandans

Die Teilnehmer der Energiewanderung treffen sich am Freitag, den 09. August 2019 am Vormittag in Vandans beim Parkplatz der Golmerbahn. Von dort aus fahren die Teilnehmer mit dem Bus an den Bürserberg. Vom Bürserberg aus geht es über die Sarotla Hütte und das Zimbajoch auf die Heinrich-Hueter-Hütte. Die Nacht wird auf der bewirteten Hütte verbracht. Am zweiten Tag, gestärkt nach einem ausgiebigen Frühstück, begeben sich die Teilnehmer zum Rellswerk und von dort geht es weiter zum Golm. Auf der letzten Etappe der Wanderung kommen die Teilnehmer über der Waldrutschenpark oder mit dem Alpine-Coaster Richtung Tal zu unserem Anfangspunkt nach Vandans.

Reine Wanderzeit ca. 12 ½ Stunden (für beide Tage)
Höhenwanderung ca. 1.500 Höhenmeter
Anforderungen nur für geübte Wanderer, die trittsicher und schwindelfrei sind
Beginn Freitag, 9. August 2019 um 08.00 Uhr beim Parkplatz der Golmerbahn in Vandans.
Kostenlos Teilnahme an der Wanderung, Jause, Shuttlebus
Kostenpflichtig Übernachtung und Verpflegung auf der Heinrich-Hueter-Hütte
Ausrüstung feste Schuhe mit griffigem Profil, Essen und Trinken für unterwegs, Sonnen- und Regenschutz
Ende Samstag, 10. August um ca. 12.00 Uhr
Anmeldung bis spätestens 8. August 2019 um 12.00 Uhr 
online oder telefonisch unter +43 5574 9000
beschränkte Teilnehmerzahl)

Anmeldung

Wanderung Rätikon

An der Dornbirner Ach

Samstag, 17. August 2019

Inatura Dornbirn – Industriegeschichte am Müllerbach – Bergfahrt Karrenseilbahn – Kraftwerk Ebensand – Naturerlebnis Rappenlochschlucht

Die Gruppe trifft sich am Samstagmorgen bei der Inatura Dornbirn. Sie wandert dem Müllerbach entlang, wo es Einblicke in die Dornbirner Industriegeschichte gibt, zur Karrenseilbahn. Vom Karren wandern wir hinunter zum Staufensee und zum Kraftwerk Ebensand, das vor 120 Jahren von der Marktgemeinde Dornbirn in Betrieb genommen wurde. Die Teilnehmenden erhalten einen spannenden Einblick in die Geschichte, die Wassernutzung und die Kraftwerkstechnik. Nach einer stärkenden Jause wandern die Teilnehmer durch die Rappenlochschlucht in Gütle, wo die Energiewanderung endet.

Reine Wanderzeit ca. 4,5 Stunden
Anforderungen steile Auf- und Abstiege über Stufen, für Kinderwagen nicht geeignet
Beginn

Samstag, 17. August 2019 um 09.00 Uhr Treffpunkt vor der Inatura Dornbirn

Kostenlos

Teilnahme mit Führung, Jause

Ausrüstung

Wanderschuhe mit gutem Profil, Essen und Trinken für unterwegs, Sonnen- und Regenschutz, Wanderstöcke

Ende um ca. 17 Uhr
Anmeldung bis spätestens 16. August 2019 um 12.00 Uhr 
online oder telefonisch unter
+43 5574 9000
beschränkte Teilnehmerzahl)

Anmeldung

Wanderkarte Dornbirner Ach

Das könnte Sie auch interessieren

vkw Mobilitätskarte

vkw Mobilitätskarte

Viele Vorteile bietet Ihnen die vkw Mobilitätskarte zum unschlagbaren Preis von einmalig 5 Euro!

VKW Ökostrom

Vorarlberger Ökostrom

Mit den Vorarlberger Ökostrom-Produkten entscheiden Sie sich für Energie, die in über 5.000 Ökostromanlagen in Vorarlberg umweltschonend erzeugt wird. Mit dem Kauf von Vorarlberger Ökostrom stärken Sie die private Ökostromerzeugung im Ländle.

Vorarlberger Biogas20 Online

Vorarlberger Biogas20 Online

Vorarlberger Biogas20 Online besteht aus 20% Biogas und 80% Erdgas. Das Biogas wird zu 100% aus Vorarlberger Bioabfällen erzeugt und so aufbereitet, dass es wie Erdgas verwendet werden kann.