Service & Kontakt

Energiespartipps

Wie kann ich meinen Energieverbrauch im Haushalt ohne Komfortverlust senken? Wir haben viele nützliche Energiespartipps für Sie gesammelt!

Heizkörper

Entlüften Sie Ihre Heizkörper in regelmäßigen Abständen über das Ventil. Nutzen Sie intelligente Thermostate zur automatischen Temperaturregelung. Richtig eingestellt steuern diese die Wärmezufuhr zum Heizkörper und vermeiden unnötige Überheizungen.

Beleuchtung

LED-Leuchtmittel sind in der Anschaffung teuer, das Einsparpotenzial liegt aber bei etwa 80 Prozent gegenüber der Glühlampe. Es lässt sich viel sparen, wenn die teuren Leuchtmittel dort eingesetzt werden, wo sie häufig gebraucht werden

Lüften

Vor allem während der Heizperiode ist Stoßlüften das A und O, um Energie zu sparen. Drehen Sie die Heizung für wenige Minuten runter und öffnen Sie die Fenster während dieser Zeit. Wenn Fenster häufig gekippt werden, wird viel Heizenergie verschenkt.

Kühlen/Gefrieren

Ein Kühlschrank mit der Energieeffizienzklasse A+++ spart gegenüber A+ 50 Prozent Energie. Zusätzlich ist regelmäßiges Abtauen von Kühlgeräten wichtig, da die Eisschicht wie ein Isolator wirkt. 

Spülen

Eine volle Geschirrspülmaschine benötigt weniger Wasser und Energie als das Waschen von der selben Menge an Geschirr von Hand. Somit sparen Sie nicht nur Energie, sondern auch Zeit! 

Kochen

Wenn Sie beim Kochen einen Deckel auf dem Topf verwenden, sparen Sie bis zu 60 Prozent an Energie. Achten Sie bei der Verwendung von Töpfen auch darauf, dass die genau auf die Herdplatte passen. 

Heizen

Der Austausch einer Heizungspumpe macht sich durch den eingesparten Strom innerhalb weniger Jahre bezahlt. Verwenden Sie dabei hocheffiziente Heizungspumpen der Effizienzklasse A. Zusätzlich sollte beim Pumpentausch die Dämmungen der Rohrleitungen geprüft werden. Investitionen in gut gedämmte Heizungs- und Warmwasserverteilleitungen rechnen sich in der Regel innerhalb von drei bis fünf Jahren.

Waschen/Trocknen

Waschen bei 90 Grad verbraucht fünfmal mehr Energie als ein Waschgang bei 30 Grad.

Trocknen verbraucht etwa die zehnfache Energie eines 30-Grad-Waschganges.

Bei leicht verschmutzter Wäsche auf das Vorwaschen verzichten. Sie sparen ca. zehn Prozent Strom und zusätzlich Wasser.

Duschen

Brauchen Sie beim Duschen gerade kein Wasser, drehen Sie den Wasserhahn für diese Zeit aus. Das Wasser aus Bequemlichkeit auch dann laufen zu lassen, wenn man sich gerade einseift, ist nicht nur überflüssig, sondern auch teuer.
Mehr als die Hälfte des Wasserverbrauchs lässt sich dadurch beim Duschen einsparen.

Kuehlgeraetetausch

Effizientes Haushaltsgerät

Je älter ein Haushaltsgerät, desto höher ist sein Energieverbrauch. Der Umstieg auf ein effizientes Gerät lohnt sich jetzt doppelt, denn vkw schenkt Ihnen 100 € Prämie für Ihr altes Haushaltsgerät und untersützt sie beim Energiesparen.