Unternehmen

Kraftwerk Langenegg

Das 1979 eröffnete Kraftwerk Langenegg ist das größte VKW Kraftwerk.

Kraftwerk Langenegg
Das 1979 eröffnete Kraftwerk Langenegg ist das größte VKW-Kraftwerk. Mit einer Fallhöhe von 280 Meter nützt es das Wasser der Bolgenach und der Subersach. Das Einzugsgebiet beträgt 187 Quadratkilometer und teilt sich etwa gleichmäßig auf beide Flüsse auf.

Technische Daten

 
Maschinengruppen

Zwei vertikalachsige Maschinengruppen mit je:

  • Francisturbine
  • Generator
Fallhöhe 280 m
Engpassleistung im Turbinenbetrieb 74 MW
Drehzahl 750 U/min
Generator-Nennspannung

10,8 kV

Generator-Nennleistung

je Generator: 43 MVA

Inbetriebnahme

1979

Wege des Wassers

Das Wasser des Speichers Bolgenach fließt über den 5,9 Kilometer langen Rotenbergstollen zum Krafthaus. Dieses liegt am rechten Ufer der Bregenzerach.

Die Maschinenkaverne verfügt über zwei Maschinensätze mit je einer Francisturbine und einem Generator mit stehender Welle. Das Wasser wird dort abgearbeitet und fließt anschließend in die Bregenzerach. Die im Kraftwerk Langenegg erzeugte elektrische Energie wird dem Umspannwerk Vorderwald zugeführt.