Breitbandausbau

Sichern Sie sich Ihren persönlichen Anschluss an die Daten-Autobahn

Mit einem Glasfaser-Breitbandanschluss schaffen Sie wichtige Voraussetzungen für Ihre beste Internet-Lösung.

In ausgewählten Gemeinden im Bregenzerwald bietet vkw einen kostengünstigen „Vollanschluss“ ans Datennetz der Zukunft. Mit dieser unabhängigen Glasfaser-Infrastruktur schaffen Haushalte und Unternehmen die Grundlage für ein leistungsfähiges Internetprodukt – ohne Abhängigkeit von einem Provider.

Unverbindlich anfragen

Glasfaserkabel freiliegend

Warum ein Glasfaseranschluss?

Erhöhen Sie den Wert Ihrer Immobilie
Mit geringem finanziellem Aufwand können Sie den Wert Ihres Eigenheims steigern indem Sie es für die Zukunftstechnologie Glasfaser vorbereiten.
Freie Wahl des Internetanbieters
vkw errichtet für Sie die Infrastruktur und bietet selbst keine Internettarife an. Das bedeutet für Sie, dass Sie bei der Wahl Ihres Internet Service Providers völlig frei sind und bleiben.
Sicherung von Lebens- und Wirtschaftsraum
Der Ausbau erfolgt in Gebieten, die bisher beim Breitbandinternet benachteiligt waren. Dadurch wird die Attraktivität der Region für zukünftige Generationen und Unternehmen gesichert.
Geringe, einmalige Investition
Tiefbauprojekte in dieser Größenordnung sind mit sehr hohen Kosten verbunden ‒ besonders in ländlichen Gebieten. Durch die in Aussicht gestellte Bundesförderung, können Sie sich einen Großteil dieser Kosten sparen und für die Zukunft vorsorgen.

 

Glasfaserkabel

Je höher die Anschlussquote in einer Gemeinde oder Parzelle, desto wahrscheinlicher wird dort ein Ausbau umgesetzt.
Informieren Sie auch Ihre Nachbarn und überzeugen diese von der Zukunftstechnologie FTTB (Glasfaser-Breitbandanschluss bis zum Haus).

Jetzt unverbindlich anfragen

Häufige Fragen und Antworten zum Glasfaser-Breitbandausbau

Der umgangssprachliche Begriff "Glasfaser" bezeichnet ein Medium aus Kunststoff oder Glas, welches für die verlustfreie Übertragung von Lichtsignalen über weite Strecken eingesetzt werden kann. Derlei Lichtleiter werden für überregionale Verbindungen im weltweiten Datennetzwerk eingesetzt (Backbone).

Mit einem FTTB-Glasfaseranschluss (fibre to the building) wird die Verlegung eines Lichtleiterkabels direkt in ein Gebäude bezeichnet, ohne die "letzte Meile" mittels einen Kupferkabels zu überbrücken.
Herkömmliche Festnetz-Internetanschlüsse werden über Kupferkabel realisiert. Diese bieten physikalisch bedingt nur einen Bruchteil der Bandbreite, die über einen Glasfaser-Anschluss möglich ist. Eine andere Möglichkeit ist die Verbindung über Mobilfunk, die ebenfalls im Durchsatz begrenz ist und zudem Nachteile bei der Latenz und Stabilität hat.

Streaming-Dienste, Online-Gaming, Cloud-Anwendungen und die Nutzung sozialer Netzwerke benötigen immer höhere Bandbreiten. Auch die neue Arbeits- und Lernwelt mit Home Office und Distance-Learning benötigen bessere Anschlüsse. Ein Glasfaseranschluss bietet genug Reserven, um die heutigen Anforderungen zu bedienen. Zusätzlich zeichnet er sich durch extrem geringe Latenzen und höchste Zuverlässigkeit aus. Die Entwicklung ist hier auch noch nicht zu Ende: Zukünftig ist damit zu rechnen, dass über die heute installierten Glasfaserleitungen weit höhere Bandbreiten realisierbar sind als bisher, ohne die Leitungen austauschen zu müssen.

 

Nein, vkw bietet selbst keine Internettarife an. Wir errichten die Glasfaser-Infrastruktur und stellen diese allen Internet-Anbietern zur Verfügung. Sie haben die freie Wahl und können sich für das beste Angebot entscheiden.
Der Glasfaser-Breitbandausbau wird in staatlich geförderten Gebieten im Bregenzerwald stattfinden. Interessensbekundungen durch Bürger und Unternehmen können in diesen Regionen zu einem beschleunigten Ausbau führen.
Wir bauen gezielt in Gebieten aus, die bislang beim Anschluss von Breitband-Internetanschlüssen benachteiligt waren.

Der städtischen Bereich, und dazu zählt aus Infrastruktur-Sicht auch das Vorarlberger Rheintal oder der Walgau, ist heute schon gut angebunden und hohe Bandbreiten sind großflächig verfügbar. Der weitere Ausbau wäre heute wirtschaftlich nicht vertretbar.

Auch wenn sich Ihre Gemeinde im geförderten Gebiet befindet, kann es unter Umständen sein, dass momentan kein Ausbau durch vkw erfolgt. Gründe dafür sind beispielsweise fehlende Fördermittel oder der Ausbau durch ein anderes Unternehmen.

Fragen Sie jetzt unverbindlich an